Liebe Besucher unserer Webseiten, wir heißen Sie herzlich Willkommen!

Auf diesen Seiten finden Sie eine Vielzahl von Informationen zu uns, dem Verein und zu unserer Arbeit. Das Wort Hospiz im Vereinsnamen leitet sich von dem lateinischen Wort „hospitium“ ab und bedeutet, Menschen, die unterwegs sind, Herberge, Raststätte und Ruhepunkte zu geben. Im Mittelalter waren das oftmals die Klöster, die in ihrer Gastfreundschaft Reisenden, Pilgern, Kranken und Hilfsbedürftigen Herberge geboten haben.

In heutiger Zeit mit einer entwickelten Sozialgesetzgebung sind es die Menschen, die sich Zeit nehmen, den Abschied vom Leben zu begleiten und so ambulant und stationär Herberge und Ruhepunkt sind und werden.

Menschen durch Zuhören zu begleiten, Trost durch Gesten der Nähe und durch die Überlegung, wie Schmerzen gemindert werden können, ohne in das Sterben selbst aktiv einzugreifen, ist die Grundidee und das Ziel der modernen Hospizbewegung, die aus England in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts auch auf den europäischen Kontinent Einfluss nahm.

Zuwendung an schwerstkranke und sterbende Menschen

Hospiz in modernen Zeiten bezeichnet weniger einen Ort, wie im Mittelalter, sondern vielmehr eine Lebenshaltung. Eine Lebenshaltung, die sich einer umfassenden Zuwendung an den schwerstkranken und sterbenden Menschen verpflichtet weiß.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über das Thema Hospiz, über uns und die Vereinsstruktur. Wenn Sie Fragen haben helfen Ihnen unsere Koordinatorinnen gerne weiter.

motCounter